Pressemitteilung

40 Jahre Bundesverband Deutscher Patentanwälte

Anlässlich seines Geburtstages präsentiert sich der BDPA mit einem neuen Webangebot, das verstärkt auf Informationen zu Patent-, Marken- und Designrecht setzt.

Vor 40 Jahren, am 30. August 1974, wurde der Bundesverband Deutscher Patentanwälte (BDPA) in Kassel gegründet – ein Anlass zum Feiern und auch Zeit für Veränderungen in der Kontinuität: Die Website „www.bundesverband-patentanwaelte.de“ hat ein neues Gesicht erhalten – und setzt neue Akzente. Schritt für Schritt soll sie zu einem umfangreichen Informationsportal ausgebaut werden – mit Wissenswertem zu den verschiedenen Themen aus Patent-, Marken- und Designrecht.

Dr. Martin Tongbhoyai, Präsident des BDPA, setzt auf Transparenz und Verständlichkeit: „Mit modernem Design und informativen Angeboten wollen wir uns nicht nur neu präsentieren, sondern vor allem mit allen Interessierten ins Gespräch kommen. Der BDPA möchte über alles Wissenswerte zum Thema gewerblicher Rechtsschutz informieren, auch in für den Laien verständlicher Form. Das liegt uns am Herzen.“

Vom neuen europäischen Einheitspatent bis Fragen der Gentechnik – der BDPA erläutert Hintergründe zu aktuellen Fragestellungen und politischen Entscheidungen. „In den 40 Jahren unseres Bestehens sind wir zu einer starken Stimme der Patentanwaltschaft geworden, die unabhängig und mit Fachkompetenz immer auch den Dialog gepflegt hat“, zieht Dr. Martin Tongbhoyai Bilanz.

Der Bundesverband Deutscher Patentanwälte e.V. repräsentiert seit 1974 die freiberuflichen Patentanwältinnen und Patentanwälte in Deutschland. Nach der Patentanwaltskammer ist er die größte bundesweit organisierte Vereinigung des Berufsstandes.